Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Aktuelles

Wir waren vor Ort

Am Samstag (14. Oktober) feierte unser nächster Bio-Nachbar, der Biolandhof Hilge in Hansell, von 11 bis 17 Uhr sein 10-jähriges Hofbestehen. Der Hof war mit seinem Marktstand vertreten.
Da auch die mobile Saftpresse vor Ort war, konnten aus dem Fallobst, das in den letzten Wochen gesammelt worden war, fast 350 Liter Apfelsaft gepresst werden, die in Fünfliterbags im Hofladen erworden werden können. 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Elisa ist zwar schon zwei Wochen vorher eingezogen, aber erst kurz nachdem die Zimmerleute am 29. September endlich die neuen Fenster eingesetzt hatten und damit den Ausbau der Remise weitgehend abgeschlossen hatten, sind sie und Jan Eltern geworden.

Obsternte an den Mitmachtagen

Die Zahl der Teilgeber hielt sich zwar am 23. September in Grenzen, aber die anwesenden haben auf dem Hof und besonders in der Streuobstwiese am Kümper kistenweise Quitten und Äpfel geerntet.
Am 30. September haben 6 Teilgeber - zum Teil im Regen - etwa 350 kg Äpfel gepflückt und etwa 150 kg Fallobst aufgesammelt.

Am o7. Oktober sind dann im Kümper die letzten Äpfel von 6 Teilgebern gepflückt und gesammelt worden.

Erntedankfest

Bei sonnigem Wetter haben sich am 24. September Mitglieder aus dem Verein, der Genossenschaft & der CSA mit dem Hofteam auf dem Gärtnerhof getroffen, um für die diesjährige Ernte zu danken.
Als Schwerpunkt stand ein Einblick in die Pferdearbeit des Hofes auf dem Programm. Nachdem Alex 9 Gründe für den Einsatz der Vierbeiner dargestellt hatte und deren Einsatz beim Ausbringen von Mist und beim Pflügen demonstriert worden war, hatten die Anwesenden die Möglichkeit, mittels eigenem Muskeleinsatz gemeinsam eine Furche zu pflügen, um so selbst zu merken, was das vorher gesehene Gespann geleistet hat.
Anschließend konnten im Sonnenschein auf dem Hof die mitgebrachten Speisen an den festlich gedeckten Tischen genossen werden.

Ökologischer Landbau im Fokus

Am 19. September haben 19 Lehrer/innen aus dem Regierungsbezirk Münster an einer Fortbildung auf dem Gärtnerhof teilgenommen. Nach der Begrüßung durch Hubert Koll vom einladenden STADT UND LAND e.V. in NRW lernten sie bei einer Führung von Werner Bez wesentliche Bereiche des Hofes kennen. Anschließend konnten sie Produkte des Hofes verkosten und bekamen durch einen Vortrag von Ute Rönnebeck von Demeter-Verband NRW Informationen über die Geschichte sowie die Grundlagen des öklogischen Landbaus. Zum Abschluss der Veranstaltung bekamen die Pädagog/inn/en Unterrichtstmaterialien für ihre Multiplikationsaufgabe in den heimischen Schulen.

Hofkäse-Schule am Mitmachtag

An Samstag, dem 2. September, haben 10 Teilnehmer in Zweiergruppen aus hofeigener Milch in kleinen Kesseln selbst Käse hergestellt. Tipps und Tricks dazu gab es von unserer Hofkäserin Angela.

Hofbegehung

Am Samstag, dem 26. August, fand wieder eine Hofführung mit vielfältig interessierten Teilnehmern statt. Ein Ehepaar, das den Hof durch den Stellplatzführer Landvergnügen kennengelernt hatte und vor einiger Zeit kostenlos in seinem Wohnwagen auf dem Hof genächtigt hatte, kam mit Kind und Kegel. Ein anderes, das im Raum Rheine ebenfalls eine Solidarische Landwirtschaft gründen möchte, wollte den bisher telefonischen Kontakt vor Ort vertiefen. Alexander bot den Teilnehmern die Möglichkeit, die Gärtnerei im Spätsommer kennenzulernen und die Milchschafe in ihrem Hochzeitsmonat zu beobachten.

Dachdecken am Mitmachtag

Am 5. August war wieder Mitmachtag. Das neue Vordach zwischen Schafstall und Melkstand ist mit Dachziegeln eingedeckt worden. Eine gute Gelegenheit, den Hof aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten.

Endlich ist er da!

Seit dem o3. August ist der neue Käsekessel im Einsatz und Angela kann endlich artgerecht käsen.

Kartoffeln geerntet am Mitmachtag

Da der Wetterbericht am ursprünglich geplanten Termin ergiebigen Regen versprach, musste der angekündigte Mitmachtag am o1. Juli kurzfristig verschoben werden.
Drei Monate nach der Pflanzung beim April-Mitmachtag hatten nicht nur die ersten „sehr frühen“ Kartoffeln die Erntegröße erreicht, sondern auch das Wetter war günstig. So kam am o8. Juli der pferdegezogene Schleuderradroder zum Einsatz. Anschließend sammelten die 15 Helfer die gerodeten Frühkartoffeln auf.

CSA-Jahresversammlung

Am 25. Juni hat die diesjährige Versammlung stattgefunden.
Nach einem Rückblick auf die wirtschaftliche Entwicklung des vergangenen Jahres und einem Ein- & Ausblick in die Bereiche Bäckerei, Gärtnerei, Landwirtschaft und Käserei gab es zur Vertiefung des Themas 'Rund um unsere Schafmilch' einen Rundgang vom Schafstall über den Melkstand bis zur Käserei.
Zum Abschluss der Veranstaltung gab es ein gemütliches Beisammensein zum Plaudern, zum Kennenlernen bzw. Wiedertreffen und natürlich zum genüßlichen Verzehr der von den Teilnehmern mitgebrachten Köstlichkeiten.

Tag der Nachhaltigkeit

Der Gärtnerhof war auch beim dritten Markt der Möglichkeiten am 10. Juni von 10 Uhr 30 bis 18 Uhr auf dem Servatiiplatz in Münster mit einem Stand vertreten.

KräuterSeminar "Unter dem Hollerbusch"

11 Teilnehmer haben am 28. Mai mit der Diplom-Biologin Dr. Silke Flotho-Westrup bei hochsommerlichem Wetter die Wildkräuter im Entruper Wald und auf den Wiesen erforscht - besonders den Holunder - und haben außerdem erfahren, wie sie kulinarisch eingesetzt werden können.
Der Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Verabeitung der gesammelten Holunderblüten zu "Holundersekt" und "Hollerküchle". Dazu gab es Holunderschorle, Holunderblütenbrot und Blütenbutter.

Neuer Vorbau

Vor etwa 10 Jahre ist auf der Südseite des Hauptgebäudes ein Vorbau errichtet worden, der im Laufe der Zeit als Kälberstall, als zeitweilige Unterkunft für Schafe oder Ziegen und als Abstellplatz für Geräte und Maschinen gedient hat. Dieser ist im Herbst 2o16 ausgeräumt, abgedeckt und vollständig abgebaut worden.

In der dritten Aprilwoche ist dieser durch eine neue Dachkonstruktion entlang der Hälfte der Gebäudefront ersetzt worden, unter der in erster Linie das Heugebläse samt Zubehör seinen wetterfesten Platz gefunden hat. Bei der ersten Heuernte des Jahres in der zweiten Maihälfte konnte die Heuförderanlage schon genutzt werden.

Tag des Schafes

Am 14. Mai fand das traditionelle Hoffest mit vielfältigen informativen, kulinarischen, musikalischen und spielerischen Angeboten statt.

In diesem Rahmen wurde auch der von Sina geschaffene Barfußpark eröffnet und der von Jan & Tina vor kurzem gebaute Lehmofen zum Backen von Flammkuchen genutzt.

Mitmachtag mit dem Bäcker

Der Weg vom erdigen Getreide in Verbindung mit dem Wasser durch das Feuer zu einem lecker duftenden Laib Brot. Wie fühlt sich das Backen von Brot an? Was kann eigentlich alles ins Brot?

Hofbäcker Jan hat am o6.o5. Kindern das Backen über die Sinne und „elementare“ Erfahrungen erlebbar gemacht und deren Produkte im neuen Lehmofen gebacken.

Besuch bei den Bienen

Am 29.o4. hat Tina interessierte Kinder und Erwachsene über die Bienen informiert und anschließend mit ihnen die Bienenstöcke besucht.

Hintergründe zur Siedlungsgeschichte

In bisher 10 Kapiteln liegt ein erster Rechenschaftsbericht vor, um ein wenig Licht in das Dunkel der Vergangenheit zu bringen.


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598