Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Mitteilungen

Das sonnige Wetter Mitte März hat den Ackerboden schon so gut angetrocknet, dass wir letzte Woche mit den ersten Arbeiten auf dem Feld beginnen konnten.
Die Arbeitspferde mussten ihren Winterurlaub beenden und wurden eingespannt. Wir möchten Ende des Monats mit den ersten Pflanzungen und Aussaaten im Freiland starten; bis dahin müssen aber noch einige Bearbeitungsschritte passieren: Die winterlichen Pflugschollen werden mit Egge und Schleppe zerkleinert und der Acker eingeebnet. Einige Flächen sind ungepflügt in den Winter gegangen, was jetzt eilends nachgeholt werden muss. Wo sich der Boden durch die Winterniederschläge zu sehr gesetzt hat, lockern wir ihn mit dem Grubber wieder auf. So kann auch manches Wurzelunkraut an die Oberfläche gezogen werden und vertrocknen. Außerdem ziehen die Pferde den Miststreuer, um die besonders nährstoffbedürftigen Kohlsorten zu düngen.
Eine Besonderheit im biologisch-dynamischem Anbau sind die Präparate: Letzte Woche haben wir das selbst hergestellte Hornmistpräparat ausgebracht – zur ersten Bodenbearbeitung auf die Felder, zum Vegetationsbeginn auf die Wiesen.

Nachdem die Käserei diesen Winter dank der fleißigen Ziegen-Damen nach dem Stauden-Forster-Motto „Es wird durchgeblüht!“ den ganzen Winter über kleinere Mengen an Ziegenkäse produziert hat, steigt die Milchmenge von den Schafen jetzt wieder stetig an. Am 12. März hatte Käserin Angela Besuch von einem Kollegen und das gemeinsame Sonntags-Käsen wurde zum Anlass genommen, den ersten Schnittkäse dieser Saison zu machen. Pünktlich zum Hoffest sollte also der erste junge Schnittkäse zum Anschnitt bereit sein.

Die Planung für unseren „Tag des Schafes“ am 14. Mai 2017 läuft gerade auf Hochtouren. Einige Programmpunkte stehen bereits fest – hier ein kleiner Vorgeschmack:

  • Zugpferde auf dem Acker, Schafsschur, Führungen durch die Gärtnerei, Wildkräuterwanderung, Wassertiere keschern, Stockbrot, Schafsruf zum Melken…
  • für das leibliche Wohl: Spezialitäten vom Hofgrill, Kaffee und selbsgebackener Kuchen, Eis mit Entruper Milch
  • für die Anreise: Fahrradtour von Münster zum Hof um 10.00 Uhr von der Ecke Steinfurter Straße 104 / Gasselstiege

Wie in den Vorjahren brauchen wir auch dieses Mal Helfer, um das Fest in dieser Fülle und Vielfalt zu stemmen. Überlegt Euch bitte, ob Ihr einen der vielfältigen Helferdienste übernehmen könnt. Wir brauchen noch Unterstützung bei Vorbereitung und Aufbau, beim Grill, dem Getränke- oder Kuchenstand, in der Spülküche oder am
Ende beim Aufräumen. Auch Kuchenspenden für das Buffet werden noch gesucht. Um Allen einen besseren Überblick über die verschiedenen Stationen und Uhrzeiten zu ermöglichen, haben wir eine Doodle-Liste unter folgendem Link eingerichtet: http://doodle.com/poll/epkyzbtu9wrqmfmm

Termine:

  • 25. März, 11 Uhr: Kräuterwanderung „Die jungen Wilden“ mit Silke Flotho-Westrup
  • 25. März, 16 Uhr: Mitgliederversammlung der Initiative Entrup 119 e.V.
  • 1. April, 10 Uhr: Mitmachtag „Kartoffeln pflanzen“

Das erste Entrup119-Kochmagazin "ERNTE ESSEN" ist da: Genussfreudige Mitglieder des Gärtnerhofs Entrup 119 präsentieren 24 köstliche Lieblingsrezepte. Angereichtert mit Informationen zum Hof, über CSA und Demeter. Außerdem mit einem Rezept von Sternekoch Björn Freitag von seinem Besuch auf dem Hof zum 20-jährigen Jubiläum der Initiative Entrup 119. Erhältlich im Hofladen und an den Marktständen für 9,90 EUR.


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598