Solidarische Landwirtschaft · Naturschutz · Bildung

Gärtnerhof Entrup 119 e.G. und Initiative Entrup 119 e. V.

3 leckere Dips gegen die Zucchini Schwemme

3 leckere Dips gegen die Zucchini Schwemme

WOW, 6 Zucchini gab es letzte Woche in der großen Einheit. Als ich Freitag meine CSA-Ausgabe-Schicht auf dem Markt hatte, kam schon das erste Wehklagen was man denn mit so viel Zucchini machen sollte. Und natürlich habe ich mich das auch gefragt, denn zum einen hatten wir ja schon einiges von dem grünen Kürbisgewächs und die Befürchtung liegt nahe, dass es nicht die letzte Einheit mit Zucchini war 😮

Aber keine Panik, ich habe heute 3 unterschiedliche und super leckere Dips gemacht, die man prima mit knusprigem Baguette zum Abendessen verspeisen kann. Und schwups, schon sind 3 Zucchini weg…

Zucchini Dips

4 Portionen als Vorspeise

Orientalisch:

1 Zucchini (300 g)
1 Zwiebel (60 g)
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 gestr. TL Salz
1 TL Kreuzkümmel
1-2 handvoll Petersilienblätter
2 Blätter getrockneter Minze
1 EL Zitronensaft
1 TL schwarzer Sesam

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und klein schneiden.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen.

Die Zwiebel fein würfeln und in 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten.

Die Zucchini hinzugeben und ca. 20 Minuten mit offenem Deckel köcheln lassen, damit die Flüssigkeit verdunsten kann.

Wenn die Zucchini weich genug sind mit dem Pürierstab oder dem Stampfer zerkleinern.

Petersilienblätter etwas klein zupfen oder schneiden, die Minzblätter zerreiben und beides mit dem Zitronensaft, Salz und Kreuzkümmel zu dem Dip geben. Knoblauchzehe pressen und unterrühren.

Den Dip in ein Schälchen füllen, 1 EL Olivenöl drüber verteilen und mit schwarzem Sesam und 1-2 Petersilienblättern dekorieren.

Süß:

1 Zucchini (300 g)
1 Knoblauchzehe
1 EL Reissirup o.ä.
1 EL Rapsöl, neutral
3-4 Soft Aprikosen
1 EL Frischkäse, natur
1 gestr. TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL frische Ysopblättchen / altern. Kräuter de Provence

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und klein schneiden.

Die Knoblauchzehe schälen, sehr fein schneiden und mit dem Sirup in dem Öl etwas karamellisieren lassen.

Die Zucchini hinzugeben und ca. 20 Minuten mit offenem Deckel köcheln lassen, damit die Flüssigkeit verdunsten kann.

Wenn die Zucchini weich genug sind mit dem Pürierstab oder dem Stampfer zerkleinern.

Die Aprikosen in sehr kleine Würfel schneiden, Ysopblättchen etwas zerkleinern und zusammen mit dem Frischkäse und dem Salz zu dem Zucchinimus geben und unterheben.

Käftig mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen, in ein Schälchen füllen und mit Kräutern dekorieren.

Geräuchert:

1 Zucchini (300 g)
1 Zwiebel (80 g)
1 Knoblauchzehe
1 TL Tomatenmark
2 EL Rapsöl mit Buttergeschmack
2 gestr. EL gemahlene Mandeln
1 gestr. TL Salz
½ TL Paprikapulver geräuchert, scharf
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1-2 EL frische Oreganoblättchen

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und klein schneiden.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, würfeln und mit dem Tomatenmark in Rapsöl glasig dünsten.

Wenn die Zucchini weich genug sind mit dem Pürierstab oder dem Stampfer zerkleinern.

Mandeln und Gewürze unterrühren und abschmecken.

In ein Schälchen füllen und mit Oreganoblättchen dekorieren.

Zu allen drei Dips passt Baguette.

Illustration Vogel