Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Vogelkundlicher Rundgang über die Hofwiesen

Am letzten Samstag im März 2019 trafen sich 19 interessierte Personen auf unserem Hof. Sie hatten alle ein Fernglas mit, um die verschiedenen Vogelarten zu beobachten.

Manuela Liebold hatte, wie schon im letzten Jahr, zu diesem Rundgang eingeladen und war bestens vorbereitet und mit einem Vogelkundebuch und einem Spektiv ausgestattet.

Bei bestem, sonnigem und recht warmem Wetter fingen wir erst auf dem Hofplatz an, die Vögel zu bestimmen, und dann ging es am Wald vorbei auf die Schafweide - die mittlerweile schon wieder leer war, weil die Schafe zum Melken in den Stall getrieben worden waren – und zurück zum Hof, wo wir auch einen Blick auf die neu angepflanzten Obstbäumen werfen konnten.

Dieses Jahr konnten wir tatsächlich 26 Vogelarten  sowohl hören als auch sehen,  3 nur hören, aber leider nicht sehen, dafür aber drei Feldhasen, die wegrannten.

Das fand ich schon erstaunlich, da wir im letzten Jahr fast einen Monat später unterwegs waren und es „nur“ 27 verschiedene Vogelarten waren. Ich schreibe sie mal nach der Reihe  nach auf, wie wir sie gesehen haben: Kohlmeise, Buchfink, Bachstelze, Haussperling, Grünfink, Blaumeise, Sumpfmeise, Ringeltaube, Kleiber, Zilpzalp, Dohle, Stockente, Goldammer, Star, Rotkehlchen, Amsel, Kanadagans, Singdrossel, Kiebitz, Silberreiher, Hohltaube, Feldsperling, Stieglitz. Nicht gesehen, aber um so deutlicher gehört haben wir: einen Specht (wahrscheinlich ein Buntspecht), eine Heckenbraunelle und einen Fasan.

Zum Ausklang gab es für die beiden besten „Schätzer“ der von uns voraussichtlich bestimmten Vogelartenzahl noch einen Schokoladen-Marienkäfer als Belohnung. Zufrieden und mit anderen Eindrücken von der Umgebung vom Hof Entrup 119 fuhren wir alle nach Hause.

Karen aus Billerbeck


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598