Solidarische Landwirtschaft · Naturschutz · Bildung

Gärtnerhof Entrup 119 e.G. und Initiative Entrup 119 e. V.

Hofbrief 12: Jedes Frühjahr ist anders.

Jedes Frühjahr ist anders. Dieses mal werden wir das Gefühl nicht los mit der Arbeit nicht hinterher zu kommen. Nach vielen nassen Monaten sind die Böden ungewöhnlich früh trocken und befahrbar. Dazu gibt es einige sehr warme Tage, die ersten Obstblüten und einige Sträucher, die schon jetzt ihr Laub entfalten.

Sobald die ersten Weidezäune in Stand gesetzt sind, können die Milchschafe nach langer Pause endlich wieder auf die Weide gehen. Ein früher Weideauftrieb pflegt die Wiesennarbe und unterdrückt unerwünschte Kräuter wie Ampfer und Brennnessel.
Im Gemüsebau stehen viele Aussaaten an von Aubergine bis Zucchini. Im Haus stehen Fensterbänke voll mit kleinen Paprikapflänzchen. Für die weniger empfindlichen Setzlinge geht diese Woche der zweite Anzuchttunnel in Betrieb. An manchen Tagen kann man den Jungpflanzen fast zusehen beim Wachsen.
Illustration Vogel