Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Aktuelles

Für das kommende Jahr haben wir uns einige Baumaßnahmen vorgenommen:

  • Das Dach unserer Scheune ist schon seit vielen Jahren mehr als undicht. Auch der eine oder andere Balken im Dachstuhl hat unter dem Regen gelitten. Jetzt soll dieses Dach endlich erneuert werden, um das Gebäude langfristig zu erhalten.
  • Am jetzigen Standort der Brennholzschuppen soll eine größere Halle entstehen, um landwirtschaftliche Maschinen geschützt unterstellen zu können. Bisher mussten einige Geräte im Regen und Schnee überwintern. Anderes musste mit viel Zeitaufwand immer wieder umgestellt werden, denn irgendwie steht das, was man gerade braucht, immer gerne in der hintersten Ecke.
  • Die Halle würde allerdings zu viel Schatten auf den Folientunnel an der rechten Seite der Hofeinfahrt werfen. Das nehmen wir zum Anlass, um einen etwas größeren hinter dem Hofladengebäude aufzustellen. Gerade im zeitigen Frühjahr fehlt uns noch Anbaufläche im Treibhaus. Bis jetzt gab es im April und Mai oft zu wenig frisches Gemüse.
  • Die Planung der Bewässerungsanlage schreitet ebenfalls voran. Auch hier wollen wir dieses Jahr weiterkommen.
  • Zuletzt soll außerdem das große Wohnhaus etwas wohnlicher werden. Mittlerweile sind zwar alle Fenster im Erdgeschoss erneuert worden, aber im Obergeschoss heizen wir leider immer noch „zum Fenster hinaus“. Außerdem sind die Wände kaum gedämmt. Über den Westgiebel zieht es im Winter richtig kalt hinein.
  • Große Pläne also. Viele (alle?) Maßnahmen sind lange überfällig. Weil mittlerweile der größte Hofkaufkredit durch die Initiative Entrup 119 e.V. abbezahlt worden ist und auch die Gärtnerhof Entrup eG auf etwas stabileren Füßen steht, wollen wir uns an die Baustellen wagen. Die landwirtschaftliche Produktion soll natürlich möglichst wenig beeinträchtigt werden. Wir beauftragen deshalb Fachfirmen und reduzieren die Eigenleistungen aufs Schaffbare.

    Wann konkret welche Baustelle angegangen werden wird, wird wie immer im Hofbrief nachzulesen sein!

    Pflastern vor dem Schafstall

    Als der Schafstall vom Herbst 2o11 bis zum Frühjahr 2o12 gebaut worden ist, hat man den Übergang zwischen der betonierten Hoffläche und dessen Fundament nur mit Schotter gefüllt.

    Nach fast zehn Jahren ist diese Fläche nun endlich gepflastert worden. Zur Vorbereitung der Pflasterarbeiten ist die oberste Schicht am o4. Dezember 2o21 ausgebaggert worden.

    In der 50. und 51. Kalenderwoche 2o21 ist die Fläche vor den vorderen drei Eingängen zum Schafstall und vor der Mistplatte gepflastert worden, wobei die Arbeit zwischenzeitlich durch Minusgrade unterbrochen worden ist.

    Mitgliederversammlung der Initiative Entrup 119 e.V.

    Nachdem die letzte Versammlung am 23. März 2o19 stattgefunden hatte, konnte Marie Graw am 30. Oktober 2o21 endlich wieder die Anwesenden im Vereinsraum auf dem Gärtnerhof begrüßen.

    Nach einer Fotoschau über Aktivitäten der vergangenen zweieinhalb Jahre auf dem Hof gab es Berichte über die neu aufgestellte Bildungsarbeit, über Umwelt-, Naturschutz- und Baumaßnahmen sowie über Renovierungsarbeiten an den Hofgebäuden. Außerdem wurden die finanzielle und personelle Situation der „Initiative“ sowie die Pläne für das kommende Jahr (Optimierung der Bewässerung und der Scheune) dargestellt.

    Bildungsarbeit

    Wir hatten eine kleine Stelle ausgeschrieben und mehrere Bewerbungen von qualifizierten und motivierten Menschen erhalten. Die Entscheidunge ist auf Luca und Tim gefallen.

    Geplant ist, den Hof verstärkt als Bildungsort sowohl für Kinder und Jugendliche als auch in der Erwachsenenbildung zu nutzen. Wir stellen uns vor, dass die Themen Natur- und Umweltschutz, alternative Wirtschafts- und Eigentumsformen, Handwerk und ökologischer Land- und Gartenbau, hauptamtlich und professionell aufbereitet und präsentiert, auf viel Interesse und Zuspruch treffen könnten.

    Man darf gespannt sein.

    Corona-Zeiten

    Wegen der Corona-Pandemie müssen leider vorerst alle Veranstaltungen der Initiative bis auf weiteres ausfallen. Vorgesehen ist allerdings eine nächste Trägerkreissitzung.

    Hoffest

    Am 12. Mai 2o19 hat von 11 bis 17 Uhr der letzte Tag des Schafes stattgefunden.

    Der Demeterhof Entrup 119

    eine Hofbeschreibung und ein Organigramm

    Trägerkreis

    Informationen aus dem Trägerkreis finden Sie auf der Seite der Initiative Entrup 119 e.V.

    Ehemaliger Spieker wiederentdeckt

    Zur Zeit der Familie Spiekermann gab es auf unserem Hof noch einen Speicher / Spieker. Er steht heute wahrscheinlich im "Dorf Münsterland", umfunktioniert zum Spieker-Cafe.

    Gärtnerhof Entrup eG
    Entrup 119
    48341 Altenberge
    Deutschland
    Tel 02505 3361
    Fax 02505 991598