Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

20 Jahre INITIATIVE Entrup 119

Mai 1996 - 2016

„Liebe Freunde! Nun gibt es ´Entrup 119´, Initiative zur Erforschung und Förderung des biologisch-dynamischen Landbaus. Noch sind wir ganz am Anfang, aber auch ganz neugierig, tatkräftig und zukunftsfroh."
(Aus der Einladung zur ersten Mitgliederversammlung 1996)

Die Gründung der „Initiative Entrup 119“ hatte eine lange Vorgeschichte.
In aller Kürze: Seit 1987 wurde eine kleine Fläche des ehemaligen Hofes Spiekermann in Entrup, der als Ausgleichsfläche im Besitz der Ruhrkohle AG war, von einer Gärtnerhofgemeinschaft, die sich bereits 1991 als Gärtnerhofgemeinschaft „drunter & drüber“ dem Demeter-Verband anschloss, pachtweise biologisch-dynamisch bewirtschaftet.

Als der Hof im Frühjahr des Jahres 1996 verkauft werden sollte, war es dann so weit, dass sich ein Kreis engagierter Menschen zu mehreren Gründungstreffen auf dem ehemaligen Hof Spiekermann zusammenfand und einen Satzungsentwurf für die Vereinsgründung vorbereitete, mit dem Ziel, sowohl diesen schon seit Jahren biologisch-dynamisch bewirtschafteten Hof als auch den Erhalt seiner ökologisch gewachsenen Lebensräume für die Zukunft zu sichern und seine Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Die Gründungsversammlung

fand dann am Donnerstag, dem 30. Mai 1996 (siehe Protokoll), statt. Auf dieser Versammlung wurde der erste Trägerkreis gewählt und der erste Vorstand („die Sprecher“) wurde bestimmt.

Die erste Vereinsmitgliederversammlung fand dann am 26. Juni 1996 statt.

Die Vereinsregisteranmeldung, die von Rechtsanwalt Janitzki/Bochum entworfen und vorbereitet worden war, wurde dann am 1. Juli 1996 mit den Unterschriften der drei Sprecher des Vereins notariell beglaubigt.
– Damit war der erste Schritt getan, den heutigen Gärtnerhof Entrup 119 mit einem Teil des ehemaligen Hofgeländes käuflich zu erwerben und das Land für den biologisch-dynamischen Landbau dauerhaft („nachhaltig“) zu sichern, während der tatsächliche Kauf erst nach zähen Verhandlungen 1999 möglich wurde.

Dieser wäre aber auch nicht ohne den tatkräftigen Einsatz vieler Menschen möglich gewesen, die mit großen und kleinen Spenden, Darlehen und Bürgschaften sowie den darauf fußenden Darlehen der GLS-Bank bis heute die finanzielle Grundlage geschfen haben.


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598