Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Aktuelles

Fortbildung auf dem Hof

Am Samstag, dem 15. September, hat auf dem Hof ein Workshop zur Gemüse-Saatgutvermehrung mit Jens Eichler von Dreschflegel stattgefunden, an dem etwa 20 (zumeist Erwerbs-) Gärtner teilgenommen haben.

Obsternte

Da fast alle Äpfel und Birnen ungewöhnlich früh reif wurden, war es notwendig, die am Anfang des Jahres erst ab dem Herbstanfang geplanten Mitmachtage für die Obsternte vorzuverlegen. Schon im Laufe der letzten Wochen und an den drei ersten Samstagen im September sind über drei Tonnen Äpfel und Birnen gepflückt bzw. gesammelt und in der Mosterei Obstsaft Post zu Saft gepresst worden.

25 Jahre Ökologischer Bauernmarkt auf dem Domplatz in Münster

Aus diesem Anlass gab es am 14. September ein Fest mit Aktionen, Informationen Probiermöglichkeiten, Reden usw. Der Gärtnerhof ist übrigens auch schon mit einem Stand auf dem Domplatz vertreten und hat seitdem sein Angebot erweitert.

Ein außerplanmäßiger Mitmachtag

Da Sellerie, Porree und Kräuter im Unkraut zu verschwinden drohten, stand am 14. Juli wieder das Jäten auf der Tagesordnung. Bis zu 18 Teilgeber haben an diesem Samstag die heimische Ackerbegleitflora kennengelernt und entfernt.

Nach dem Jäte-Mitmachtag Anfang Juni haben sich die Zwiebeln übrigens prächtig entwickelt.

Mitmachtag

Am o7. Juli sind nicht nur die ersten Frühkartoffeln geerntet, sondern sind auch vier Sorten Grünkohl gepflanzt worden.

CSA-Jahresversammlung

Am Sonntag, dem 24. Juni 2o18, fand wieder die jährliche Versammlung der CSA-Mitglieder statt.

Nachgefragt: Genossenschaftsbauernhof in Altenberge

Am 14. Juni gab es in der Lokalzeit Münsterland einen Rückblick auf 10 Jahre CSA auf unserem Hof und ein Interview mit Christiane Bez über die Entwicklungen der letzten Jahre und die Besonderheiten der Solawi.

Wir waren wieder dabei

Am o9. Juni gab es im Rahmen der vierten Tage der Nachhaltigkeit - diesmal unter dem Motto: „Genug. Für alle. Für immer.“ - wieder einen Markt der Möglichkeiten in Münster, dieses Mal im Rathausinnenhof. – Es gab Stände zu den Themen Ernährung, Bildung, Umwelt & Ökologie, Energie, Kultur & Soziales, Mobilität, Ökonomie sowie Wohnen; und natürlich auch einen Infostand von uns zum Thema Solidarische Landwirtschaft.

Hofführung auf dem Naturlandhof Heiner Wening

Am Samstag, dem o9. Juni bestand die Möglichkeit, „unseren“ Kartoffel- und Eierbauern kennenzulernen – mit einem Rundgang durch die mobilen Legehennenställe und einem Besuch auf dem sommerlichen Kartoffelacker.

Mitmachtag Jäten

Am 2. Juni haben sich bis zu fünfzehn Teilgeber durch die Zwiebelreihen gearbeitet und sie aus dem Unkraut freigelegt – eine tolle Aktion!
Bei bestem Jätewetter (trocken, aber bedeckt und nicht zu heiß) herrschte eine gute Stimmung und es waren sogar genug Helfer da, um auch noch zwei Reihen Rote Bete zu schaffen.

Der Tag des Schafes 2o18

Am 13. Mai fand das diesjährige Hoffest statt. Von 11 bis 17 Uhr erwartete alle Besucher ein vielfältiges Programm:  

  • Schafschur
  • der Weg der Wolle 
  • Führungen durch die Gärtnerei 
  • Wildkräuterwanderungen 
  • Flitzebogenbau & Bogenschießen
  • Stockbrot am Lagerfeuer 
  • Live-Musik: „Tangueres“ – argentinischer Tango zum Tanzen und Zuhören
  • Spezialitäten vom Hofgrill
  • Pizza aus dem Lehmofen
  • Kaffee und selbstgebackener Kuchen & frische Waffeln
  • Einkauf im Hofladen
  • Informationen zur Solawi und zum Grünen Weiler
  • Eis, z. T. aus Entruper Schafsmilch
  • eine Hofrallye für Kinder
  • Schafruf zum Melken
  • Melken der Schafe
  • mittelalterliche Tänze
  • usw.

Zwar setzte um 15 Uhr 20 Regen ein, so dass die geplante Demonstration der Pferdestärken beim Pflügen ausfallen musste, aber die vielen Besucher kamen dennoch voll und gnaz auf ihre Kosten, zumal es deutlich wärmer war als vorher angekündigt.

Vogelkundliche Wanderung

Am 14. April hat Manuela Liebold einer kleinen Gruppe Interessierter die Vielfalt der Vogelstimmen, die auf dem Hof und auf den Hofwiesen zu hören sind, nahegebracht.

Mitmachtag

Am Samstag, dem o7. April, sind zwei Sorten Frühkatoffeln auf dem Dreiecksacker gepflanzt worden.

Weitere Arbeitseinsätze am o7.o4.

Zur Vorbereitung auf das Hoffest am zweiten Sonntag im Mai ist zum einen der Barfusspark gereinigt worden und zum anderen ist getestet worden, ob der Lehmofen den Winter gut überstanden hat. Als Belohnung gab es anschließend für die Mitarbeiter Pizza und überbackene Brote zum Mittagessen.

Was wächst wann wo?

Damit rechtzeitig gepflanzt und geerntet wird, hat Alex auch in diesem Jahr wieder den Gemüseanbau in den 4 Folientuneln und auf den Gemüseäckern geplant und dabei auch die jahresübergreifenden Aspekte (Fruchtfolge, Gründüngung etc.) berücksichtigt. So lässt sich wieder sehr gut ersehen, was wann wo, wie lange und in welchem Abstand wachsen wird.

Zehnjähriges Jubiläum

Am o6. April 2oo8 gab es die Auftaktveranstaltung zur Gründung der CSA-Gemeinschaft auf dem Gärtnerhof.
Das Gemüse für das erste Wirtschaftsjahr wurde eingesät und feierlich begossen.

Hintergründe zur Siedlungsgeschichte

In bisher 10 Kapiteln liegt ein erster Rechenschaftsbericht vor, um ein wenig Licht in das Dunkel der Vergangenheit zu bringen.


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598