Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Hofbrief 21

Den Heuschnitt von den ersten Wiesen haben wir letzte Woche erfolgreich vor dem Regen am Donnerstag unter Dach gebracht. Eine Heubox auf dem Dachboden ist schon gut gefüllt. Dazu wurden noch über dreißig Ballen zu Silage gepresst und gewickelt. Das Heu trocknet noch nach und verbreitet seinen unvergleichlichen Wohlgeruch – Schaf müsste man sein!

In den Gewächshäusern pflanzen wir gerade die letzten Sommerkulturen. Bei zeitweise tropischen 30-35°C geht es dann an die pflegerische Arbeit: Tropfschläuche für die Bewässerung legen, den Boden mit einer dicken Mulchschicht vor der Sommerhitze schützen, die schnellwachsenden Tomaten und Gurken an senkrechten Schnüren aufleiten und wöchentlich ausgeizen, damit die Pflanzen nicht nur Blätter, sondern auch viele schöne Früchte ausbilden.

Gleichzeitig fordert das Feldgemüse unsere Aufmerksamkeit. Nach und nach werden Salate, Fenchel und Bundzwiebeln, Kohlrabi und Spitzkohl gepflanzt, um den Sommer über eine kontinuierliche Versorgung  zu ermöglichen. Auch an die kalte Jahreszeit muss schon gedacht werden. Anfang Juni steht die große Rosenkohlpflanzung bevor. In den wachsenden Kulturen muss immer wieder gehackt und gejätet werden, denn die Beikräuter wachsen oft schneller als uns lieb ist.

Termine:

  • Samstag, o1. Juni, 10 Uhr: Mitmachtag - Der Schwerpunkt wird noch bekannt gegeben
  • Sonntag, 16. Juni, 14 Uhr: CSA-Jahresversammlung - Wir blicken in einem „Bericht vom Hof“ auf das vergangene Wirtschaftsjahr zurück und sprechen auch über die Entwicklung in Hofbäckereii, Gärtnerei, Landwirtschaft und Käserei. Ein aktuelles Thema wird vertieft und bei einem Rundgang veranschaulicht.

Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598